Schulleben‎ > ‎

Schulentwicklung

Qualitätsmanagement an beruflichen Schulen in Bayern (QmbS)
Die Staatliche Berufsoberschule Nürnberg nimmt seit dem Schuljahr 2010/11 am Projekt QmbS des ISB teil.
Ziel des Qualitätsmanagementsystems QmbS ist es,
  • das pädagogische und organisatorische Profil der Schule zu stärken,
  • den Erfolg und die Nachhaltigkeit der Arbeit von Kollegium und Schulleitung zu optimieren,
  • Freiräume für eine schul- und unterrichtsbezogene Weiterentwicklung von Schule und Arbeitsumgebung zu schaffen und damit
  • die Zufriedenheit von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern zu erhöhen.
Das QmbS besteht aus fünf Bausteinen:
Interne Evaluation:
Ständige schulinterne Überprüfung der Qualität der beschlossenen Maß­nahmen durch Erhebung fundierter Daten.



Prozesssteuerung:
Kontinuierliche Überprüfung der schulischen Organisationsabläufe durch Schulleiter und kollegiales QmbS-Team mit der Option zur Optimierung bzw. Revidierung.
Schulspezifisches Qualitätsverständnis:
Die Schule legt in einem innerschul­ischen Konsens ihre Werte und Ziel­vor­stellungen fest, nach denen sie sich selber beurteilt bzw. beurteilen lassen möchte.

[Quelle: www.isb.bayern.de]
Individualfeedback:
Permanente subjektive und freiwillige Rückmeldung über das eigene Wirken im schulischen Kontext als Chance zur persönlichen Weiterentwicklung.



Externe Evaluation:
Wiederkehrende Befragung und Be­ratung durch externe Experten auf Basis schul­interner und schul­über­greifender Qualitäts­merkmale.