Aktuelles

Hier finden Sie eine Übersicht über alle wichtigen Termine und Informationen
über anstehende Veranstaltungen, sowie kurzfristige Änderungen und wichtige Mitteilungen.

Termine

Wir sind Faust! am 6. Mai 2019 im Parks

veröffentlicht um 15.04.2019, 23:43 von D. Körner   [ aktualisiert: 15.04.2019, 23:44 ]


7. Theatertag in Coburg

veröffentlicht um 15.04.2019, 23:36 von D. Körner   [ aktualisiert: 15.04.2019, 23:37 ]

7. Theatertage der Beruflichen Oberschulen in Coburg


#maketheworldabetterplate

veröffentlicht um 25.03.2019, 01:22 von D. Körner   [ aktualisiert: 27.03.2019, 00:25 ]

Schüler der BOS-N im gemeinsamen Koch-Workshop des Vereins Über den Tellerrand e.V. in Berlin
Wie leben geflüchtete Menschen in Deutschland? Welche Hoffnungen, welche Ängste haben sie? Schüler der Klasse 12TA haben Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten. Die Gastgeber Noor und Khalid des Vereins Über den Tellerrand e.V. haben zum gemeinsamen Kochen tradition­eller Gerichte aus deren Heimat eingeladen. Und auch diese Frage wurde beantwortet: Wie macht man eigentlich ein echt gutes Hummus?

Zusammen kochen – voneinander lernen

Fleißig schreiben einige Schüler die Zutaten für selbst gemachtes Hummus mit. Andere pürieren eine volle Schüssel Kicher­erbsen mit erheblichem Kraft­aufwand, fast jeder hackt ziemlich viel Peter­silie und viertelt Tomaten. Alle zusammen lassen es sich schmecken. Ein fantastisches Essen, und nebenbei bemerkt, ganz vegan.

Noor hält einen Vortrag über die Ziele des Vereins und die viel­fältigen Möglich­keiten, sich zu engagieren. Kontakt auf Augenhöhe, aktiv an der Gesell­schaft teil­haben oder einen Job finden: Dabei will der Verein unter­stützen und hat seit seiner Gründung 2013 bereits vielen geflüchteten Menschen geholfen. Noch beein­drucken­der ist der Vortrag Khalids, der leiden­schaftlich die viel­fältigen und schönen Seiten seines Landes Syrien zeigt – aber genauso die Zer­störungen des Krieges und das Chaos, das er gebracht hat. 

Draußen ist es dunkel geworden – drinnen dafür umso gemütlicher und inter­essanter, sodass man gar nicht gehen möchte. Mehrere Schüler tauschen Nummern mit Khalid aus, andere wünschen Noor alles Gute und beglück­wünschen sie zu ihrer Arbeit. Und alle zusammen haben dieses Gefühl, wieder ein bisschen mehr über den Teller­rand zu schauen.

[Text & Bilder: Pauluschke]


Besuch der Hochschule Ansbach

veröffentlicht um 03.03.2019, 01:47 von D. Körner   [ aktualisiert: 03.03.2019, 01:50 ]

Die Hochschule für angewandte Wissenschaften Ansbach ist eine staatliche Fachhochschule in Ansbach, die unseren Schülerinnen und Schülern am 07. Februar 2019 erstmals die Möglichkeit gegeben hat, die Hochschule kennenzu­lernen und in den Studienalltag hineinzu­schnuppern.

Nach einer herzlichen Begrüßung stellt Herrn Robert Herrmann (Diplom-Ingenieur FH und Dozent für Werkstoff­technik) uns die Hoch­schule Ansbach ganz allgemein vor.

Er hebt hervor, dass es mit Blick auf die beruflichen Perspektiven der Absolventen das Ziel der Hoch­schule Ansbach sei, die Studien­gänge an den Ansprüchen der regionalen Wirtschaft der Metropolregion Nürnberg auszu­richten. Daraus ergibt sich eine enge Zusammen­arbeit zwischen Theorie und Praxis, zwischen der Hoch­schule und unzähligen Betrieben.

Im Anschluss begrüßt uns auch daran Dekan Prof. Dr. Dehs und stellt insbesondere die technische Fakultät vor. Prof. Dr. Schnurpfeil gibt uns mit seiner interessanten Mini­vorlesung einen lebendigen Einblick in die Medizin­technik und erläutert die vielen Bereiche, in denen Absolventen nach dem Studium tätig werden können.

Nach einer Pause und Brotzeit, in der die Schülerinnen und Schüler den Dozenten Fragen stellen können und Frau Gilg das ANke-Mentoring (Vernetzung weiblicher Studierender) vorstellt, tauchen wir mit Frau Prof. Dr. Martin in ihrer Mini­vorlesung Bio­technik zum Thema “Wer war’s? Der genetische Finger­abdruck in der Kriminalistik” in die Welt der Ermittlungs­arbeit ein. Abrundend stellt uns Prof. Dr. Schmidt mit seinem Vortrag “Einblicke in die Physik” die Welt der Sterne vor.

Insgesamt konnten unsere Schüler­innen und Schüler im lockeren Rahmen interessante Ein­drücke aus dem Leben als Studierende gewinnen und darüber hinaus ihre eigenen Interessen vertiefen.

Text: Fr. Wagner-Obenauf

[Bilder: Wagner-Obenauf]

Öffnungszeiten während der Osterferien

veröffentlicht um 24.02.2019, 11:26 von D. Körner   [ aktualisiert 05.04.2019, 09:23 von Holger Schauer ]

Während der Osterferien in der Zeit vom 

15. April bis 26. April 2019

ist das Sekretariat der BOS-N nur am

Mittwoch, 17. April 2019, und am Mittwoch, 24. April 2019, 
in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

geöffnet. In der restlichen Zeit ist das Sekretariat geschlossen.

Ab Montag, 29. April 2019, gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.

Selbstlernkurs zum Fachreferat ist online

veröffentlicht um 01.11.2018, 02:21 von D. Körner   [ aktualisiert: 01.11.2018, 02:25 ]

Mit dem aktuellen Schuljahr 2018/19 gilt das Ergebnis des Fachreferats in der 12. Jahrgangsstufe als eigenständige Leistung und nicht mehr wie bisher als Teil der Fach-Note.

Der Bedeutung des Fachreferats möchten wir an der BOS-N durch einen von Kolleginnen und Kollegen erarbeiteten Selbstlern-Kurs Rechnung tragen, der nun seit dem 1. November 2018 online verfügbar ist.

Der Kurs wird ständig redaktionell überarbeitet bzw. erweitert. Ein freiwilliges und hilfreiches Feedback am Ende des Online-Kurses durch Sie als Lernenden wird mit einbezogen und kommt so allen zugute.

Die Bearbeitungszeit für diesen Kurs wird in der Regel bei ca. 90 Minuten liegen.

Das Fachreferat - Selbstlernkurs


Drei heiße Projekttage vor den Ferien an der BOS

veröffentlicht um 02.09.2018, 01:26 von D. Körner   [ aktualisiert: 02.09.2018, 01:26 ]

Die Nürnberger Nachrichten berichteten:

"Passend zur Witterung liefen an der Berufsoberschule (BOS) im "Tempohaus" an der Schoppershofstraße drei heiße Projekttage. Kreatives stand dabei im Mittelpunkt — und eine Zeitungsgruppe hat erstmals mit dem Stadtanzeiger kooperiert."

Link zum Artikel: www.nordbayern.de/1.7885136 (Öffnet ein neues Fenster)


Aus der Projektgruppe "Poetry Slam" hier eine kleine Kostprobe von Lukas Fassnacht, der die Gruppe bei ihrer kreativen Arbeit unterstützte:


1-7 of 7