Informationen‎ > ‎

Schulart BOS

Die Staatliche Berufs­oberschule Nürnberg ist eine Schule des beruf­lichen Schul­wesens, die Schüler­innen und Schüler mit mittlerem Schul­abschluss und ab­ge­schlossener Berufs­aus­bildung bzw. ent­sprechender Berufs­erfahrung zur Hoch­schul­reife führt.
Sie vermittelt eine all­gemeine und eine fach­theore­tische Bildung, letzteres ausgerichtet auf die beiden Aus­bil­dungs­richtungen Technik und Wirtschaft.
Eine Zuordnung der Ausbildungsberufe zu den Ausbildungsrichtungen finden Sie im Downloadbereich.

An der Staatlichen Berufs­oberschule Nürnberg können verschiedene Ausbildungs­angebote genutzt werden:
Die Schülerinnen und Schüler können in zwei Schul­jahren (12. und 13. Klasse) die fach­­gebundene Hoch­schul­reife, oder mit dem Nach­weis der not­wendigen Kennt­nisse in einer zweiten Fremd­sprache, z. B. durch Unterricht an der BOS, die all­ge­meine Hoch­schul­reife er­wer­ben.
Am Ende der 12. Klasse kann die Fach­hoch­schul­reife er­worben werden.

Weiter bietet die Staat­liche Berufs­ober­schule Nürnberg folgende besondere Aus­bildungs­möglich­keiten:
Die Berufsoberschule wird auch in Teilzeitform (Abendunterricht Mo-Do, Beginn: 18Uhr) geführt; die Aus­bildungs­dauer in der 12. Klasse verdoppelt sich dann auf 2 Jahre.

In der "Vorklasse" (einjähriger Voll­zeit­unterricht) können sich Schülerinnen und Schüler mit mittlerem beruflichen Schul­abschluss (Berufs- oder Berufs­fachschule bzw. Quabi) auf die 12.Klasse der Berufs­oberschule vorbereiten. Schüler mit erfolg­reichem Berufs­abschluss, die keinen mittleren Schul­abschluss vorweisen können, werden in die Vork­lasse auf­ge­nommen, wenn sie die Aufnahme­prüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik bestehen. In der Vorklasse kann der mittlere Schul­ab­schluss erreicht werden.

Im "Vorkurs" (einjähriger Abend­unterricht an zwei Tagen pro Woche) können Bewerber vor Ein­tritt in die 12. Klasse den Lehr­stoff der Mittel­stufe in Deutsch, Englisch und Mathematik auf­frischen. Sollte im Jahres­zeugnis keine Note schlechter als 7 Punkte (be­frie­digend) sein, so ent­fällt die Probe­zeit in der 12. Klasse.

Bewerber mit entsprechender beruflicher Vor­bildung, die die un­ein­ge­schränkte Fach­hoch­schul­reife bereits besitzen, werden zum Erwerb der fach­gebundenen Hoch­schul­reife direkt in die 13. Jahr­gangs­stufe auf­ge­nommen.

Sollten Sie Geschmack daran gefunden haben, sich an der Staat­lichen Berufs­ober­schule Nürnberg weiter zu bilden, so können Sie den ersten Schritt im Rahmen der An­meldung bereits tun. Bitte beachten Sie dabei die Anmeldefristen!

Mit den er­forder­lichen Anmelde­unterlagen kommen Sie bitte im Anmeldezeitraum zu den genannten Öffnungs­zeiten des Sekretariats vorbei, um sich ver­bindlich für das nächste Schul­jahr an­zu­melden.




Übersicht über die Schularten in Bayern



[Quelle: www.km.bayern.de]    



Weitere Informationen:
Schularten (Kultus-Ministerium)
Mein Bildungswegplaner (KM)
Lehrpläne BOS (ISB)
Hochschulzugang mit Abschluss der BOS
Eigener Downloadbereich (BOS Nürnberg)
Informationsplattform der Beruflichen Oberschule Bayern

→ Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, gegen Gebühr die Virtuelle Berufsoberschule (VIBOS) von zu Hause per Computer zu absolvieren.